40.000

KoblenzHubschrauberflüge über Koblenz haben für Aufsehen gesorgt: Die RZ hat gefragt, was dahinter steckt

Jan Lindner

Sie kündigten sich mit einem Knattern an, das immer donnernder und dröhnender wurde. Nach einer knappen Minute war es wieder verstummt. Mehrere Hubschrauberflüge der US-Armee haben in der Region an mehreren Tagen für großes Rätselraten gesorgt. Die Flüge waren Teil des Manövers „Operation Atlantic Resolve“, teilt das Luftfahrtamt der Bundeswehr auf RZ-Anfrage mit.

Demnach sind mehrere Hubschrauber der US-Streitkräfte über Koblenz und die Region geflogen, weil sie von Belgien über Deutschland nach Polen verlegt worden sind – etwa vergangenen Donnerstag gegen 11.20 Uhr. ...
Lesezeit für diesen Artikel (383 Wörter): 1 Minute, 39 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Koblenz & Region
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
epaper-startseite
Wetter
Sonntag

3°C - 12°C
Montag

4°C - 12°C
Dienstag

4°C - 11°C
Mittwoch

6°C - 11°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf