40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Video: Wie ist das Kaiser-Wilhelm-I.-Denkmal entstanden?
  • Aus unserem Archiv

    Video: Wie ist das Kaiser-Wilhelm-I.-Denkmal entstanden?

    Ein Erklärfilm zeigt, wie das Reiterstandbild am Deutschen Eck entstand. Es wurde aus 84 Teilen zusammengeschweißt.

    Wuppertal/Koblenz. Das Kaiser-Wilhelm-Standbild auf dem Deutschen Eck wurde von dem Düsseldorfer Bildhauer Raimund Kittl in jahrelanger Arbeit geschaffen. Er und seine Mitarbeiter gossen erst 84 Einzelteile und schweißten sie dann zusammen. Das Denkmal ist hohl, seine Außenwand zwischen 8 und 30 Millimeter dick. Es wiegt 69 Tonnen und ist 14 Meter hoch.

    Ende des 19. Jahrhunderts galt das Kaiser-Wilhelm-Denkmal als das höchste Reiterstandbild der Welt. Doch heute gibt es sehr viel höhere. Das derzeit höchste Reiterdenkmal soll nahe der mongolischen Hauptstadt Ulan Bator stehen. Es zeigt Dschingis Khan und ragt rund 30 Meter in den Himmel.

    Mitarbeiter der Bergischen Universität Wuppertal haben Raimund Kittl Anfang der 1990er-Jahre bei seiner Arbeit gefilmt und fotografiert. Der emeritierte Maschinenbauprofessor Helmut Richter (77) stellte das Bildmaterial zu einem gut zehn minütigen Erklärfilm zusammen. Er trägt den Titel „Kaiser Wilhelm – Reiterstandbild am Deutschen Eck“ und ist für Studenten und Schüler gedacht. Richter erklärt, wie zunächst Gussformen hergestellt und dann die Einzelteile gegossen werden. Außerdem beschreibt er, aus welchen Legierungen das Denkmal besteht und warum sie gewählt wurden.

    Das ursprüngliche Denkmal aus dem Jahr 1897 bestand aus getriebenem Kupferblech und kostete 1,2 Millionen Mark. Die 1993 aufgestellte Nachbildung wurde aus Bronze gegossen und kostete 3 Millionen Mark. Als Grundlage für die Rekonstruktion dienten neben alten Fotos, ein Modell des Denkmals im Maßstab 1:10 sowie der erhaltene Kopf des 1945 zerstörten Reiterstandbildes. Beides lagerte im Mittelrhein-Museum in Koblenz.

    haw

    Vor 20 Jahren: So kam der Kaiser zurück aufs Deutsche EckChronik: Deutsches Eck und Kaiser-Wilhelm-I.-Denkmal
    Stadtgeschichte
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Sonntag

    9°C - 13°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 17°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige