40.000

Teil 18: Fürchterliche Jahre für Koblenz

Koblenz – Der Westfälische Frieden beendete zwar den Dreißigjährigen Krieg und beruhigte den konfessionellen Dauerkonflikt, doch machte er das Reichsgebiet endgültig zu einem Flickenteppich von kleinen und kleinsten Territorien, in denen die Landesherren machen konnten, was sie wollten. Habsburg war geschwächt, Frankreich und Schweden konnten als Garanten des Friedens fast nach Belieben schalten und walten. Dazu kam das Ausscheiden der Schweiz und der Niederlande aus dem Reichsgebiet. Das Alte Reich war zum todkranken Patienten geworden, dessen Siechtum sich allerdings noch bis 1806 hinziehen sollte.

Koblenz - Der Westfälische Frieden ...

Lesezeit für diesen Artikel (1871 Wörter): 8 Minuten, 08 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Stadtgeschichte
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Freitag

-3°C - 2°C
Samstag

-1°C - 1°C
Sonntag

2°C - 4°C
Montag

3°C - 6°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf