40.000
Aus unserem Archiv
Emmelshausen

Ausbildungsmesse in Emmelshausen: 1000 Jugendliche erkunden die Welt der Arbeit

Die Ausbildungsmesse im Emmelshausener ZaP ist eine "Win-win-Situation" für alle Beteiligten: Vertreter von 54 Betrieben aus dem gesamten Kreis treffen auf über 1000 Schüler von sieben weiterführenden Schulen von Mittelrhein und Vorderhunsrück, einschließlich der IGS Kastellaun und des Gymnasiums auf der Karthause.

Von unserem Redakteur Wolfgang Wendling

"Was willst Du denn mal werden?" Die Frage ist so aktuell wie eh und je. Jugendliche müssen etwas aus sich machen – und wollen es in aller Regel auch. Zum Glück ist der Weg ins Berufsleben keine Einbahnstraße. Auch die Unternehmen sind mehr denn je auf kompetente, hoch motivierte Nachwuchskräfte angewiesen.

Mehr als 1000 Schüler können im Emmelshausener ZaP aus dem Vollen schöpfen, wenn es gilt, aus erster Hand Informationen über die Arbeitswelt vor ihrer Haustür zu ergattern, sich über die verschiedenen Ausbildungsgänge kundig zu machen und auch schon konkrete Chancen für ihren eigenen beruflichen Werdegang auszuloten. Denn das Einzigartige an solchen Ausbildungsmessen ist das breite Spektrum an Betrieben. Auf engstem Raum im ZaP und im Zelt davor finden die Jugendlichen alles, was Industrie, Handel, Dienstleistungsgewerbe und Handwerk Rhein-Hunsrücker Provenienz zu bieten haben. Da größere Betriebe gleich mehrere Ausbildungsberufe bieten, lohnt sich ein längerer Aufenthalt am Stand einer einzigen Firma.

Bei den Großfirmen herrscht der meiste Andrang

Was willst Du denn mal werden? Vielleicht Mechatroniker? Oder doch besser Industriemechaniker? Vielleicht auch Facharbeiter für Lagerlogistik? Oder wie wäre es mit Maschinen- und Analgenmechaniker? oder mit Verfahrensmechaniker? Diese fünf Ausbildungsberufe bietet die Simmerner Firma Boge im nächsten Jahr. Überhaupt: An den Ständen der bekannten Großfirmen aus dem Kreis herrscht, wie nicht anders zu erwarten, der größte Andrang.

"Wo ist denn hier die Bomag", fragt ein Neuntklässler aus Boppard, kaum dass er das ZaP betreten hat Dann bleibt er doch am ersten Stand hängen. Der Regionalrat Wirtschaft präsentiert seine neue Auflage der Karrierefibel "Wildwuchs". Die Premierenauflage vom vorigen Jahr mit 6000 Exemplaren ist längst vergriffen. Auch die neue Karrierefibel geht weg wie warme Semmeln. 15 Kisten à zwölf Bücher hat Regionalrat-Geschäftsführer Achim Kistner mitgebracht. Eine gute halbe Stunde nach Öffnung der Ausbildungsmesse um 8.30 Uhr ist nur noch die Hälfte des Bestandes vorhanden. Kistner muss schleunigst Exemplare nachordern. Dass "Wildwuchs" reißenden Absatz findet, ist kein Wunder. In diesem trefflich gestalteten Buch präsentieren sich 73 Firmen und damit etwa zehn mehr als in der ersten Auflage.

Mancher Schüler ist bei Suche nach Praktikumsplatz erfolgreich

Zu den Unternehmen, die immer stärker auf Ausbildung setzen, gehört Ehrhardt + Partner aus Boppard. 23 Jugendliche hat der Betrieb in diesem Jahr eingestellt. "Viele wissen gar nicht, was die Firma macht oder was sie selbst können müssen, um bei uns einen Ausbildungsplatz zu erhalten", sagt Personalreferent Christoph Wirz. Nach der Ausbildungsmesse sind die meisten Jugendlichen schlauer. Und so mancher Achtklässler weiß auch schon, bei welcher Firma er im Frühjahr sein berufliches Praktikum absolvieren möchte.

Der Rhein-Hunsrücker IHK-Chef Eberhard Noll kann sehr zufrieden sein mit dem Verlauf der Messe. So zeigen Betriebe aus der Gastronomie ihre Präsenz, die zuvor noch niemals eine solche Ausbildungsmesse besucht haben, Und auch das Handwerk zeigt Flagge – und wie. Die Dachdeckerinnung sendet deutlich ihre Hörsignale ans junge Volk. Vertreter der Jugendorganisation "Zukunft Dachdecker" hämmern Schieferplatten zu Herzformen. Da geht so mancher Schülerin förmlich das Herz auf.

Boppard Simmern
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

Regionalwetter
Samstag

9°C - 15°C
Sonntag

10°C - 17°C
Montag

12°C - 19°C
Dienstag

13°C - 22°C
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach