40.000

KreisstadtZukunft auf dem Calvarienberg: Quo vadis?

Beate Au

Was wäre der Calvarienberg ohne seine Schulen? Bei allem, was hier an Gewerbe, Wohnen und Gastronomie geplant ist – die Zukunft des Klosters Calvarienberg, das noch den Ursulinen gehört, ist für die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler eng mit deren Sicherung und Stärkung verknüpft. Ob das neue Nutzungskonzept des potenziellen Investors Landmarken AG mit dem Arbeitstitel „Ein Kloster für alle – Geschichte wird Zukunft“ diesem gerecht wird und ein reibungsfreies Miteinander garantiert, darüber wird in der Stadt und im Stadtrat noch kontrovers diskutiert.

Im Fokus: die Erschließungssituation für die bestehenden Schulen und die Verkehrssicherheit für die Schülerströme. Denn mit dem Hinweis auf zu hohe Kosten verschwunden aus dem im Hauptausschuss bereits vorgestellten und ...
Lesezeit für diesen Artikel (464 Wörter): 2 Minuten, 01 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kreis Ahrweiler
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
Dienstag

3°C - 8°C
Mittwoch

5°C - 11°C
Donnerstag

5°C - 12°C
Freitag

4°C - 14°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach