40.000
Aus unserem Archiv
Ahrweiler

Wächst an der Ahr: Der Grundstoff für guten Glühwein

Gabi Geller

Woraus brauen die Anbieter auf dem Ahrweiler Weihnachtsmarkt ihre Heißgetränke? Wir haben probiert – und nachgefragt.

Glühwein gehört zum Weihnachtsmarkterlebnis dazu – wie hier in Ahrweiler, auf dem größten Markt im Kreis, ist es dabei Ehrensache, dass ausschließlich vernünftiger Grundwein als Rohstoff verwendet wird. Und der kann ebenso gut weiß wie rot sein.  Foto: Vollrath
Glühwein gehört zum Weihnachtsmarkterlebnis dazu – wie hier in Ahrweiler, auf dem größten Markt im Kreis, ist es dabei Ehrensache, dass ausschließlich vernünftiger Grundwein als Rohstoff verwendet wird. Und der kann ebenso gut weiß wie rot sein.
Foto: Vollrath

Die beiden älteren Damen sind extra mit der Bahn gekommen – aus Köln angereist zum Ahrweiler Weihnachtsmarkt: „Weil wir gern mal ein Glas Glühwein trinken, und hier in Ahrweiler wird der aus gutem Ahrwein gemacht,“ sind sich die beiden Seniorinnen sicher. Und sie fügen lachend hinzu: „An den Glühwein-Ständen der Winzer kann man auch mal mehr als ein Glas trinken, ohne gleich mit Kopfweh aufzuwachen.“ Aber stimmt das?

An jedem der Glühwein-Stände wird zunächst einmal nachdrücklich bestätigt, dass nur Qualitätsweine als Rohprodukt verwendet wird. Bei den Winzern sind es bevorzugt die Tropfen aus dem eigenen Keller, die mit entsprechenden Gewürzen zum Glühwein werden. Keine Discounter-Ware also, denn auf die Qualität achtet hier jeder Anbieter. Das scheint sich zu lohnen: Man muss kein Weinkenner sein, um den Unterschied zu schmecken, versichert jedenfalls Birgit Feldmann. Bereits zum zwölften Mal hat sie mit ihren drei Freundinnen den jährlichen Adventsausflug aus dem Sauerland nach Ahrweiler gemacht. Und alle sind voll des Lobes. „Hier gibt es den besten Glühwein,“ lautet die einhellige Meinung.

In ihren Henkelgläsern halten sie dampfenden, hellen Wein, angemischt von Georg Hauger, der mit seinem Büdchen bereits zum 16. Mal auf dem Markt ist. Mit seinem weißen Glühwein war er damals noch ein Pionier. Inzwischen ist die helle Variante überall beliebt und wird bisweilen sogar dem roten Klassiker vorgezogen. Hauger kredenzt nur weißen Glühwein. Hinter seiner Bude stehen mehrere Einweckkessel, in denen er den Nachschub herstellt. Ein Säckchen mit Gewürzen wird dem erhitzten Wein zugefügt, dann noch etwas Zucker. Aber bloß nicht zu viel: „Man soll den Wein schmecken, nicht den Zucker. Wer will, kann ja nachsüßen“, so Hauger. Und tatsächlich: An jeder Bude auf dem Markt steht ein Gefäß mit Zucker für die Glühweintrinker, die es gern besonders süß mögen.

Doch wie sieht es mit dem Grundstoff aus, dem Wein? Stammt der wirklich immer aus dem Ahrtal? „Ja, ja, und noch einmal ja!“, sagt Georg Hauger mit Nachdruck. Sein Wein stammt von der Winzergenossenschaft Mayschoß. Das 0,2-Liter-Henkelglas Glühwein kostet auf dem Markt in diesem Jahr 3 Euro.

Das Ahrtaler Weingut Schumacher arbeitet nicht mehr mit den altbekannten 30-Liter-Einkochkesseln, sondern mit einer Zapfanlage samt Durchlauferhitzer. Am Vorabend werden im Weingut die Glühweine angesetzt. In der Bude werden sie dann auf dem Weg zum Zapfhahn und ins Glas frisch erhitzt. Ahr-Rotwein und Ahr-Riesling sind die Grundprodukte. Seit vielen Jahren ist der Marienthaler Winzer auf dem Ahrweiler Markt vertreten. Er betont: „Jeder Weinjahrgang ist anders, und so schmeckt auch unser Glühwein jedes Jahr anders.“

Neben den weißen und roten Glühweinen klassischer Art bieten alle Stände auch eigene Kreationen an. Glühwein mit einem Schuss Amaretto zum Beispiel: „Das ist sehr beliebt“, meint Georg Hauger. Manche Kunden mögen sogar noch einen Schuss Sahne oben drauf. Als „Glühwürmchen“ gibt es diese Kreation für 4 Euro pro Becher bei Schumachers. Auch Punsch wird überall angeboten, als alkoholfreies Heißgetränk aus Fruchtsäften für die kleinen Marktbesucher hergestellt. Zum gleichen Preis, nämlich 3 Euro, können Erwachsene den Punsch mit allerlei „Kawumm“ aufpeppen lassen. Dann sorgt zum Beispiel Rum für noch mehr Power.

Von unserem Mitarbeiterin Gabi Geller

Bad Neuenahr-Ahrweiler
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
Dienstag

16°C - 29°C
Mittwoch

15°C - 27°C
Donnerstag

16°C - 29°C
Freitag

17°C - 28°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach