40.000

Remagen/SinzigTodkranke betrogen? "Weltraum"-Arzt aus Remagen droht 15.000-Euro-Strafe

Schwere Vorwürfe gegen einen "Weltraum"-Arzt aus Remagen-Rolandseck: Der Mediziner (56) soll einen russischen Professorentitel und einen Doktortitel getragen haben – obwohl er dies nicht durfte. Und er soll eine schwer kranke Tumorpatientin rund ein Jahr vor ihrem Tod betrogen haben – mutmaßlicher Schaden: 27 000 Euro.

Von unserem Redakteur Hartmut Wagner

Jetzt fordert eine Staatsanwältin für den Mediziner 15 000 Euro Geldstrafe (150 Tagessätze). Sie beantragte am Amtsgericht Sinzig einen Strafbefehl wegen Titelmissbrauch und Betrug. Wenn Richter ...

Lesezeit für diesen Artikel (386 Wörter): 1 Minute, 40 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Bad Neuenahr-Ahrweiler
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
Montag

4°C - 6°C
Dienstag

2°C - 6°C
Mittwoch

4°C - 6°C
Donnerstag

5°C - 7°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach