40.000

Landskrone: Burgruine trotzt ihrer Zerstörung (45)

Viele Wege führen zur Landskrone: Aus Lohrsdorf, durch die "Burgpforte" in Gimmigen oder von Heimersheim aus etwa lässt sich mit etwas Puste der 272 Meter hohe Berg inklusive Naturschutzgebiet und Überresten der mittelalterlichen Burganlage erreichen. "Für mich ist das Heimat", sagt Andreas Schmickler, der die Landskrone wie seine Westentasche kennt.

So könnte die Burg Landskrone einmal ausgesehen haben. Die digitale Rekonstruktion der beeindruckenden Anlage ist das Werk von Andreas Schmickler.Foto: Petra Ochs Für die Kreisvolkshochschule bietet der Kirchdauner, der zum 800. ...
Lesezeit für diesen Artikel (723 Wörter): 3 Minuten, 08 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kreis Ahrweiler
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
Mittwoch

-6°C - 0°C
Donnerstag

-6°C - -2°C
Freitag

-2°C - -1°C
Samstag

0°C - 3°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach