40.000

SinzigJetzt schießt Geron gegen seine Ex-Beigeordnete: Aussagen unwahr

Silke Müller

Die Vorwürfe, die die zurückgetretene Erste Beigeordnete Charlotte Hager Bürgermeister Andreas Geron macht, wiegen schwer. Er soll sie trotz „erheblicher Bedenken“ verpflichtet haben, einen Brief an die Vorsitzende der Wählerunion, Helga Schmitt-Federkeil, zu unterzeichnen. Nach einem Rechtschreibfehler sei ihre Unterschrift ohne ihr Wissen eingescannt worden, berichtet Hager außerdem. Aus Sicht des Stadtchefs allerdings stellt sich die Situation ganz anders dar. In einer Pressekonferenz haben der Bürgermeister und sein Büroleiter Christian Weidenbach zu den Vorwürfen Stellung bezogen.

Um es vorwegzunehmen: Eine eingescannte Unterschrift Hagers unter dem besagten Brief hat es Weidenbach und Geron zufolge gar nicht gegeben. Korrigiert wurde in dem zweiseitigen Schriftstück lediglich auf dem ersten ...
Lesezeit für diesen Artikel (659 Wörter): 2 Minuten, 51 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kreis Ahrweiler
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
Mittwoch

4°C - 10°C
Donnerstag

4°C - 11°C
Freitag

6°C - 12°C
Samstag

3°C - 12°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach