40.000

DümpelfeldHahnensteiner Mühle: Wo die Ahr noch Strom erzeugt

Maria mit dem Jesuskind thront über dem Eingang zur Hahnensteiner Mühle. Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Wassermühle, die in der Gemarkung Dümpelfeld in direkter Nachbarschaft von Insul steht, im Jahr 1556. Damals war sie die bedeutendste Mühle im kurkölnischen Amt Nürburg.

Mühlenbesitzer Ewald Neiß neben dem Mühlrad, das fast ohne Unterlass von der Kraft des Flusswassers angetrieben wird.Foto: Petra Ochs

Von unserer Mitarbeiterin Petra Ochs

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts bis 1984 ...

Lesezeit für diesen Artikel (653 Wörter): 2 Minuten, 50 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kreis Ahrweiler
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
Sonntag

-7°C - 0°C
Montag

-6°C - 0°C
Dienstag

-4°C - 0°C
Mittwoch

-5°C - 0°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach