40.000
Aus unserem Archiv
Marienthal

Bonner kauft altes Kloster

Das 1762 erbaute historische Äbtissinnenhaus sowie die 1910 erbaute Villa des ehemaligen Klosters Marienthal haben neue Besitzer.

Marienthal – Das 1762 erbaute historische Äbtissinnenhaus sowie die 1910 erbaute Villa des ehemaligen Klosters Marienthal haben neue Besitzer.

Für unter einer Million Euro haben der 37-jährige Axel Wetter aus Bonn sowie seine Eltern die beiden Gebäude sowie das dazugehörige 7500 Quadratmeter große historische Gelände des ehemaligen Augustinerinnenklosters erworben.
Wie erst jetzt bekannt wurde, haben sie bereits im Winter 2009 Gebäude und Grundstück von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA) ersteigert. Sie wollen die Gebäude restaurieren und dort komfortable Wohnungen einrichten, um sie dann zu vermieten.
Das Äbtissinnenhaus steht schon seit längerer Zeit leer. Zuletzt war dort im Zusammenhang mit dem nahen Regierungsbunker eine Schreinerwerkstatt untergebracht. Die Villa, auch „Schlösschen“ oder nach dem Erbauer, „Villa Merren“ genannt, beherbergte zuletzt die Baubüros für den Rückbau des Regierungsbunkers. Eigentümer war der Bund.
Zuerst haben die neuen Eigentümer nun das Gelände und die aus Bruchsteinen errichteten Gebäude von Efeu befreit, sodass die Schönheit der Gemäuer wieder sichtbar geworden ist. Für Axel Wetter, beruflich bei der Firma Siemens in Erlangen in der Medizintechnik tätig, hat sich mit dem Erwerb des Geländes ein Lebenstraum erfüllt. „Wenn man Geschichte und alte Gebäude liebt, ist es hier in Marienthal geradezu ideal“, sagt Axel Wetter im Gespräch mit der RZ.

Bad Neuenahr-Ahrweiler
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach