40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Ahrweiler
  • » Adenauer schreibt Buch über Bienen: Kuscheln mit der Königin
  • Aus unserem Archiv
    Adenau

    Adenauer schreibt Buch über Bienen: Kuscheln mit der Königin

    Marzellus Boos aus Adenau hat ein Buch über Honigbienen geschrieben - doch es ist kein schnödes Sachbuch. Boos vermittelt komplexe Zusammenhänge auf heitere Art und steckt auch naturwissenschaftliche Laien mit seiner Faszination für Bienen an.

    Baubienen bei der Arbeit: Sie fertigen Honigwaben an.
    Baubienen bei der Arbeit: Sie fertigen Honigwaben an.
    Foto: Marzellus Boos

    Von unserer Reporterin Celina de Cuveland

    Marzellus Boos hat die Bienenbeute, wie man in der Fachsprache die Bienenkästen nennt, in seinem Garten selbst gebaut.
    Marzellus Boos hat die Bienenbeute, wie man in der Fachsprache die Bienenkästen nennt, in seinem Garten selbst gebaut.
    Foto: de Cuveland Celi

    Wer mit Marzellus Boos aus Adenau über Bienen spricht, merkt sofort, wie sehr der Deutschlehrer von den kleinen, eifrigen Tieren fasziniert ist. Boos besitzt seit drei Jahren eigene Honigbienen, schreibt seitdem einen Blog über die Insekten und hat jetzt auch ein Buch mit dem Titel "Bienen - die Seele des Sommers" veröffentlicht.

    Dabei handelt es sich keinesfalls um ein Sachbuch. Boos möchte auch dem naturwissenschaftlichen Laien auf unterhaltsame Weise verständlich machen, wie vielseitig und interessant Bienen sind. "Es ist eher eine Art Essay", sagt er. "Ich habe festgestellt, dass es Imkerfachliteratur auf dem Markt zuhauf gibt. Aber kaum ein Werk befasst sich mit der Komplexität des Tieres Biene auf einfache und anschauliche Weise."

    Die heitere und unkomplizierte Art, mit der Boos sein Buch geschrieben hat, wird schon in den Kapitelüberschriften deutlich. "Mit Drohnen möchte Mann nicht tauschen", "Kuscheln mit der Königin" oder "Happy Hour in der Blütenbar" heißen sie. Gleichzeitig wird beim Lesen des Buches klar, dass Boos die Bienen für den Menschen und die Umwelt als sehr wichtig und unverzichtbar erachtet. "Bienen tragen ungemein viel zum Artenreichtum bei", erzählt er. Die Idee, ein Buch über die Lebensweise des vermutlich kleinsten Haustieres zu schreiben, resultierte aus dem regelmäßigen Verfassen von Boos' Blogeinträgen.

    Zu seinen Bienen fand Marzellus Boos auf ungewöhnliche Weise. Eigentlich hatte sich der begeisterte Hobbygärtner nur darüber geärgert, dass seine alten Obstbäume zwar ausgiebig blühten, aber kaum Früchte trugen. Ein befreundeter Biologielehrer, der wie Boos am Adenauer Gymnasium unterrichtet, riet ihm zu Bienen - und lieh ihm sogleich eines seiner Völker aus. "Seitdem biegen sich die Äste nur so vor Obst", sagt Boos. Auch ein Nachbar, der sich um eine kleine Streuobstwiese kümmert, kommt seitdem mit dem Saftpressen kaum noch nach.

    Ob die Nachbarn sich nicht trotzdem an den vielen zugezogenen Bienen stören? Immerhin können die Tiere stechen. "Überhaupt nicht", erzählt Boos. "Menschen haben Angst vor Bienen, weil sie zu wenig über die Tiere wissen. Bienen stechen nur, wenn sie ihr Leben oder das des Bienenvolkes bedroht sehen." Sonst seien die Tiere friedfertig und sanftmütig.

    Natürlich ist aber auch Boos schon mal gestochen worden. Dann allerdings eher beim Rasen mähen als bei der Kontrolle der Waben. "Ich glaube, die Bienen irritiert die Bodenerschütterung, die der Mäher verursacht", versucht Boos die ungewöhnliche Stechfreudigkeit der Tiere in dieser Situation zu erklären. Den Honig, den die Bienen produzieren, nutzt der Hobbyimker, um den Eigenbedarf der Familie zu decken. Aber auch seinen Schülern spendiert er hin und wieder ein Honigbrötchen.

    Boos hat inzwischen drei Bienenvölker, jedes produziert im Jahr zwischen 20 und 30 Kilogramm Honig. In diesem wird es aber wohl etwas weniger sein, Schuld ist das kalte und nasse Wetter.

    Das Buch "Bienen - Die Seele des Sommers" von Marzellus Boos können Interessierte im Internet unter www.mellonia.de für 14,99 Euro bestellen. Lieferbar ist es voraussichtlich ab Ende August.

    Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Freitag

    2°C - 8°C
    Samstag

    5°C - 6°C
    Sonntag

    4°C - 6°C
    Montag

    4°C - 6°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach