40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Spenden reichen bereits für halbe Orgel
  • Aus unserem Archiv
    Kirn

    Spenden reichen bereits für halbe Orgel

    Zur Rettung der Orgel in der katholischen Kirche in Kirn benötigt der Orgelbauverein 150 000 Euro. Immerhin die Hälfte davon hat der Verein schon gesammelt. Das wurde bei der Mitgliederversammlung klar. Vorsitzender Klaus Käthler konnte dabei den neuen Pfarrer Heribert Barzen und den Orgelsachverständigen des Bistums Trier, Klaus Evers, begrüßen.

    Dekanatskantor Peter Jansen (rechts) offenbarte den desolaten Zustand: „Ich kann noch nicht einmal falsch spielen, weil gar nix kommt!“ Er präsentiert kaputte und vom Holzwurm zersetzte Membranleisten. Orgelbauvereinsvorsitzender Klaus Käthler (von links), Martina Römer und Christa Endres sammeln daher Geld für die Orgel.
    Dekanatskantor Peter Jansen (rechts) offenbarte den desolaten Zustand: „Ich kann noch nicht einmal falsch spielen, weil gar nix kommt!“ Er präsentiert kaputte und vom Holzwurm zersetzte Membranleisten. Orgelbauvereinsvorsitzender Klaus Käthler (von links), Martina Römer und Christa Endres sammeln daher Geld für die Orgel.
    Foto: Bernd Hey

    Kirn - Zur Rettung der Orgel in der katholischen Kirche in Kirn benötigt der Orgelbauverein 150 000 Euro. Immerhin die Hälfte davon hat der Verein schon gesammelt. Das wurde bei der Mitgliederversammlung klar. Vorsitzender Klaus Käthler konnte dabei den neuen Pfarrer Heribert Barzen und den Orgelsachverständigen des Bistums Trier, Klaus Evers, begrüßen.

    Die Orgel der Katholischen Kirchengemeinde „St. Pankratius“ auf Halmen pfeift wortwörtlich aus dem letzten Loch. Nur der Spielkunst und Improvisationsfreude von Dekanatskantor Peter Jansen sei es zu verdanken, dass im Wechsel mit der evangelischen Kirchengemeinde der „Orgelherbst“ stattfinden konnte, lobte Klaus Käthler.
    Vor einem Jahr wurde der Orgelbauverein gegründet. Seitdem veranstaltete er Orgelkonzerte und eine Weinprobe. Auch beim Pfarrfamilienfest wurde für die Orgelsanierung die Werbetrommel gerührt. Dabei konnten Geldgeber für einen finanziellen Grundstock gewonnen werden. Dank Mitgliedsbeiträgen, Spenden, Stiftungen und verbindlicher Zusagen sind nun 75 000 Euro eingegangen.
    Der Vorstand ist optimistisch, auch noch die Restsumme zu sammeln. Im November ist ein Benefiz- Chorkonzert geplant: Da in Idar-Oberstein die gleiche Problematik besteht, werden die Kirchenchöre am 6. November um 17 Uhr in Idar-Oberstein und am 13. November um 17 Uhr in Kirn für die Orgeln singen.
    Was die Orgelbauer machen konnten, hätten sie getan, aber Staub und Feuchtigkeit, minderwertige und ungeeignete Materialien hätten zu einem schleichenden Zerfall geführt, erläuterte Käthler den aktuellen Stand. Hinzu kämen starker Holzwurmbefall und Verschleiß. Die Orgel als „Königin der Instrumente“ habe nicht nur in der kirchlichen Liturgie einen hohen Stellenwert, darüber hinaus müsste gerade in heutiger Zeit eine intakte Orgel auch in Konzerten dem religiösen und kulturellen Leben in der Stadt Kirn und den Menschen im Kirner Land gerecht werden, so Käthler. Das Bistum Trier gebe in Sachen Orgelbauunterstützung keine Zuschüsse mehr.
    Reparaturen lohnten nicht mehr, es müssten über die nächste Generation hinaus gravierende Erneuerungen vorgenommen werden, erläuterte der Experte des Bistums, Klaus Evers. Er ist zuversichtlich, aus den beiden Teilen der jetzigen Orgel, der älteren Stumm-Orgel vom Ende des 19. Jahrhunderts und dem Oberlinger-Teil von 1950/51 trotz eine Einheit machen zu können. Die Orgel verfügt über 34 Register, verteilt auf drei Manuale und Pedale. Die Register werden über eine elektropneumatische Spiel- und Registertraktur zum Klingen gebracht. Der Orgelbauverein St.Pankratius unter dem Vorsitz von Klaus Käthler besteht aus Stellvertreterin Martina Römer, Schatzmeisterin Christa Endres und Kantor Peter Jansen. jan

    Das Spendenkonto des Orgelbauvereins St. Pankratius lautet: Kontonummer 170 491 23, Sparkasse Rhein-Nahe Bankleitzahl 560 501 80. Informationen auch beim katholischen Pfarramt, Telefon 06752/2278.

    Kirn
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    9°C - 17°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    9°C - 13°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016