40.000

Bad KreuznachBrand an den "Arschbacken" ein Alptraum

„Die vier Arschbacken sind für Bad Kreuznach eine Attraktion. Für uns von der Feuerwehr aber sind sie ein Alptraum“, sagt Jörg Dindorf, Zugführer des für die Altstadt zuständigen Löschbezirks Nord. Beim Brand genau dort ging am Freitag noch einmal alles gut. Ein Übergreifen des Feuers konnte verhindert werden.

Die als „Arschbacken“ bezeichneten alten Häuser rund um das engste Kreuznacher Gässchen zwischen Salzmarkt (Mannheimer Straße) und Eiermarkt machen den Wehrleuten  im Hinblick auf den Brandschutz Kummer. Brandmauern sucht man ...
Lesezeit für diesen Artikel (480 Wörter): 2 Minuten, 05 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Oeffentlicher Anzeiger
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Regionalwetter
Freitag

1°C - 10°C
Samstag

1°C - 10°C
Sonntag

2°C - 11°C
Montag

3°C - 11°C
epaper-startseite