40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » 1365 Erstklässler starten ins Schulleben
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Bad Kreuznach

    1365 Erstklässler starten ins Schulleben

    In dieser Woche werden an den 35 Grundschulen im Kreis und in der Stadt voraussichtlich 1365 Erstklässler begrüßt. Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier (ADD) nennt diese Prognosezahl für das Schuljahr 2017/2018, da bedingt durch Zu- oder Wegzüge, Krankheit oder Anmeldungen an Privatschulen eine genaue Zahl vorab nicht zu ermitteln ist.

    Rektorin Britta Gläser, Hausmeister Heinz-Joachim Röhrig (Mitte) und Ortsvorsteher Kohl stellten die neuen Schulanfänger-Plakate auf.  Foto: Josef Nürnberg
    Rektorin Britta Gläser, Hausmeister Heinz-Joachim Röhrig (Mitte) und Ortsvorsteher Kohl stellten die neuen Schulanfänger-Plakate auf.
    Foto: Josef Nürnberg

    In der Kreisstadt sind die Schülerzahlen steigend: Wurden 2016 noch 436 Kinder eingeschult, so sind es in diesem Jahr 460 Erstklässler (Stand 11. August), die morgen zum ersten Mal die Schulbank drücken. Bei der Stadtverwaltung Bad Kreuznach geht man davon aus, dass die Einschulungszahlen in den nächsten Jahren weiter steigen werden. Laut Stadt-Sprecher Hansjörg Rehbein rechnet man mit einer kleinen Delle im nächsten Jahr, danach, so die Prognosen, steigen die Erstklässlerzahlen weiter kontinuierlich an. Im nächsten Jahrzehnt wird wohl die Schallmauer von 500 Einschulungen durchbrochen. Diese Entwicklung ist einfach zu erklären: Bad Kreuznach wächst weiter. Die Gesamteinwohnerzahl lag Ende Juli bei 52.336 – Tendenz steigend. Und es werden weiter neue Wohngebiete ausgewiesen, zurzeit etwa im Neubaugebiet „Weingärten II“ im Südosten der Stadt an die 300 neue Bauplätze erschlossen. Inzwischen gibt es sogar Überlegungen für den Bau einer neuen Grundschule im Bereich der Kernstadt.

    In der Verbandsgemeinde Langenlonsheim werden an den vier Grundschulen in Bretzenheim, Guldental, Langenlonsheim und Rümmelsheim etwa 114 Abc-Schützen erwartet. Wie an vielen Grundschulen im Land starten die Abc-Schützen einen Tag nach dem offiziellen Schulbeginn am Dienstag nach einer Begrüßungsfeier ins Schulleben. „Unsere Grundschulen sind alle gut ausgelastet“, fasst die Erste Beigeordnete Elke Stern zusammen. In Bretzenheim gibt es sogar Erweiterungsbedarf. Dort werden zwei Räume angebaut.

    Guten Zuspruch haben auch die Grundschulen in der Verbandsgemeinde Rüdesheim. Nach der Prognose der ADD werden hier etwa 261 Kinder zum ersten Schultag erwartet. „Sowohl die Schulen der Ortsgemeinden als auch die Grundschulen in Trägerschaft der Verbandsgemeinde sind gut besucht“, erklärt Bürgermeister Markus Lüttger. An allen Grundschulen gibt es zudem ein Betreuungsangebot, das sehr stark nachgefragt wird. „Wir müssen das Angebot teilweise deckeln, beispielsweise an der Grundschule Bockenau, weil die Nachfrage so groß ist“, so Lüttger. Die Verbandsgemeinde finanziert und organisiert auch für die Grundschüler der vierten Klassen jährlich einen Inlineskater-Kurs. Die Zahl der Abc-Schützen reicht von voraussichtlich 55 Kindern in Wallhausen über 52 Erstklässler in Rüdesheim bis zu erwarteten 18 Kindern in Weinsheim.

    Ein Thema zum Schulanfang ist die Sicherheit der Abc-Schützen: Zum zehnten Mal hat der Augenoptiker Fielmann zum Schulanfang in Rheinland-Pfalz die „Blinki-Aktion“ gestartet und versorgt Schüler der ersten Klassen mit Sicherheitsreflektoren. Die farbigen Blinki-Eulen können an der Jacke oder am Ranzen befestigt werden. Damit werden die Kinder im Straßenverkehr besser wahrgenommen. Schulpersonal und Elternvertreter können die Blinkis online unter www.fielmann.de/blinki kostenlos bestellen.

    Wie in vielen anderen Ortsgemeinden hat im Kreuznacher Stadtteil Winzenheim Ortsvorsteher Mirko Helmut Kohl das Thema Sicherheit für Schulanfänger aufgegriffen. Als ihn Britta Gläser, Rektorin der Winzenheimer Grundschule, 2016 darauf ansprach, griff er das Thema gern auf. So entstand die Idee, eigene Schilder in Winzenheim anfertigen zu lassen, erzählt Kohl. Er brachte das Thema in den Ortsbeirat. Dieser stimmte zu. Für 405 Euro aus dem Ortsteilbudget wurden so 15 individuell gestaltete Plakate mit der Aufschrift „Schulanfang! Achtung Kinder!“ aus stabilem Hartschaumplastik angeschafft. Es gibt sie in den Farben Gelb, Blau, Rot. „Sie müssen die Autofahrer stören, damit sie auch darauf reagieren“, erklärt Kohl. Die Schilder sind an den Ortseingängen und rund um die Schule im Stadtteil aufgestellt.

    Von Christine Jäckel und Harald Gebhardt

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Montag

    9°C - 14°C
    Dienstag

    12°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 19°C
    Donnerstag

    11°C - 18°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016