40.000

Harald Gebhardt kommentiert: Kreuznach hat das Thema Marx verschlafen

Man muss ihm an der Nahe ja nicht gleich ein Denkmal setzen wie in seiner Heimatstadt Trier. Aber als Stadt mit Karl Marx werben, um Touristen anzulocken, könnte man schon. Dazu würden schon ein paar Hinweisschilder an seinen historischen Aufenthalt in Bad Kreuznach genügen.

Harald Gebhardt

Immerhin hat er – das ist unstreitig – vor 175 Jahren hier geheiratet. Ja mehr als das: Es lassen sich weitere Spuren des weltbekannten Philosophen finden: Er war ...
Lesezeit für diesen Artikel (230 Wörter): 1 Minute, 00 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kommentare
Meistgelesene Artikel
Anzeige
UMFRAGE
Umfrage: Wenn's wehtut erstmal googeln?

Wer ist bei Schmerzen oder Unwohlsein ihre erste Adresse?

Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Regionalwetter
Mittwoch

3°C - 7°C
Donnerstag

1°C - 8°C
Freitag

-3°C - 4°C
Samstag

-4°C - 2°C
epaper-startseite