40.000
Aus unserem Archiv
Mittelrhein

Wann kommt jetzt die Buga an den Mittelrhein? – Enscheidung im August

Andreas Jöckel

Die Entscheidung darüber, ob die Bundesgartenschau im Welterbe Oberes Mittelrheintal nun 2029 oder 2031 stattfinden wird, fällt erst nach der Sommerpause.

Dass die Buga ins Welterbe Oberes Mittelrheintal kommt, steht fest. Ob sie 2029 oder 2031 stattfindet wird erst nach der Sommerpause dieses Jahres entschieden. Foto: Andreas Jöckel
Dass die Buga ins Welterbe Oberes Mittelrheintal kommt, steht fest. Ob sie 2029 oder 2031 stattfindet wird erst nach der Sommerpause dieses Jahres entschieden.
Foto: Andreas Jöckel – aj

Die großen Schulferien enden in Rheinland-Pfalz und Hessen am 3. August. Der Vorsitzende des Welterbe-Zweckverbandes und Landrat des Rhein-Lahn-Kreises Frank Puchtler will deshalb im August eine Versammlung einberufen.

Die Deutsche Bundesgartenschaugesellschaft hatte dem Mittelrheintal am 17. Mai den Zuschlag zur Ausrichtung einer Buga erteilt, gleichzeitig aber angeboten, den Termin von 2031 auf 2029 vorzuziehen. Laut Buga-Initiator und Innenminister Roger Lewentz (SPD) plädiert das Land Rheinland-Pfalz dafür, die Chance zwei Jahre früher zu ergreifen, will aber die Entscheidung den Kommunen im Zweckverband überlassen.

Wichtig dürfte für die Kommunen vor allem sein, dass der frühere Termin nichts an der beschlossenen Kostenschätzung mit einem Gesamtvolumen von 108 Millionen Euro ändert. Nach einer ersten Einschätzung der Autoren der Machbarkeitsstudie ist auch das Ziel Buga 2029 machbar und nicht mit Mehrkosten verbunden. Der Stadtrat in Rüdesheim hat sich bereits einstimmig für 2029 entschieden. aj

Bad Ems Lahnstein
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite