40.000

MittelrheinTreff zum Thema Buga-Beirat: Denkfabrik fürs Welterbe könnte künftig auf dem Mittelrhein schippern

Andreas Jöckel

Die Machbarkeitsstudie für die Buga 2031 im Welterbe Oberes Mittelrheintal nimmt fortlaufend Gestalt an. Die Planer haben bereits drei Bürger-Workshops abgehalten und mit vielen Experten zu diversen Themen von Mobilität über Tourismus bis Baukultur gesprochen. Allerdings gibt es weitere Zielgruppen, an die mit dem Thema bislang nur schwer bis gar nicht heranzukommen war. Um auch diese in das Buga-Projekt in den kommenden Jahren einzubeziehen, wird über einen speziellen Beirat nachgedacht, der möglichst alle Gruppierungen umfasst.

Das Durchschnittsalter bei den Bürger-Workshops dürfte eher jenseits von 40 oder 50 Jahren gelegen haben. Hieraus dürften sich genügend Interessenten für einen Beirat generieren lassen. Gerade mit Blick darauf, dass ...

Lesezeit für diesen Artikel (583 Wörter): 2 Minuten, 32 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Bad Ems Lahnstein
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
Regionalwetter
Donnerstag

0°C - 4°C
Freitag

-1°C - 3°C
Samstag

-1°C - 2°C
Sonntag

3°C - 5°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite