40.000

MittelrheinGemeinden im Welterbe werden befragt: Flächen für das Buga-Puzzle 2031 am Mittelrhein gesucht

Andreas Jöckel

Welche Entwicklungsmöglichkeiten eine Buga 2031 dem Welterbe Oberes Mittelrheintal bieten kann, machten die Ersteller der Machbarkeitsstudie nach drei Bürgerworkshops und mehreren Expertengesprächen in einer Zwischenbilanz vor der Versammlung des Zweckverbandes deutlich. In einem nächsten Schritt sind nun die Kommunen im Rahmen einer digitalen Befragung am Zug, aus ihrer Sicht potenzielle Flächen für das Buga-Jahr zu benennen.

In der Alten Kirche in Spay fassten Clas Scheele vom Büro RMP Lenzen und Andreas Runze von der Werbeagentur Runze und Cas- per den Sachstand noch einmal zusammen. Demnach kennen ...

Lesezeit für diesen Artikel (579 Wörter): 2 Minuten, 31 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Bad Ems Lahnstein
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
Regionalwetter
Sonntag

4°C - 6°C
Montag

6°C - 8°C
Dienstag

3°C - 9°C
Mittwoch

5°C - 8°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite