40.000

FilsenFlurbereinigung in Filsen: Kulturlandschaft im Welterbe richtig managen

Welche weitreichenden Bedeutungen ein modernes Flächenmanagement in einer Kulturlandschaft wie dem Welterbe Oberes Mittelrheintal haben kann, machte das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Westerwald-Osteifel bei einem Besuch von Wirtschafts-Staatssekretär Andy Becht (FDP) in Filsen deutlich. Beim dortigen Flurbereinigungsverfahren geht es um Verbesserungen des Landschaftsbildes, der touristischen Erschließung, der Artenvielfalt, der Bewirtschaftungsmöglichkeiten und des Hochwasserschutzes bis zu Anbau und Vermarktung der identitätsstiftenden Mittelrheinkirsche sowie der Optimierung bei der Dorferneuerung.

Von unserem Redakteur Andreas Jöckel

Eingeleitet wurde das vereinfachte Flurbereinigungsverfahren für Filsen im August 2008. Der Gemeinderat hatte sich im Januar 2007 dafür ausgesprochen. Das Gebiet hat eine Fläche rund 147 ...

Lesezeit für diesen Artikel (895 Wörter): 3 Minuten, 53 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Bad Ems Lahnstein
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
Regionalwetter
Samstag

0°C - 3°C
Sonntag

4°C - 5°C
Montag

5°C - 8°C
Dienstag

4°C - 8°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite