40.000

VG LoreleyBeispielhaft für den Mittelrhein? - Konzept soll den Tourismus um die Loreley beleben

Andreas Jöckel

Mehrere Gründe sprechen derzeit dafür, dass sich die Loreley-Touristik ab dem kommenden Jahr schrittweise neu organisiert: Zum einen wird 2019 der Kultur- und Landschaftspark auf dem Loreley-Plateau eröffnet, der zu einer zentralen Anlaufstelle im Welterbe Oberes Mittelrheintal entwickelt werden soll. Zum anderen müssen auf dem Weg bis zur Buga 2029 die Servicestrukturen auch flächendeckend auf ihre Attraktivität hin überprüft werden.

Der sagenumwobene Loreley-Felsen mit seinen spektakulären Ausblicken zählt zu den bekanntesten Reisezielen weltweit. Foto: Andreas Jöckel

Die Vorgeschichte der heutigen Gegebenheiten geht auf die Fusion von Braubach und Loreley zu ...

Lesezeit für diesen Artikel (629 Wörter): 2 Minuten, 44 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Bad Ems Lahnstein
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
Regionalwetter
Montag

4°C - 9°C
Dienstag

1°C - 7°C
Mittwoch

1°C - 5°C
Donnerstag

0°C - 5°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite