40.000

WelterodBeben im Taunus: Unter Welterod zittert ständig die Erde

In Welterod hat von Mitte bis Ende Januar mehrfach die Erde gebebt. Das zeigen Messungen des geologischen Landesamtes. Allein am 13. Januar wurden elf Beben erfasst – zwischen etwa 4.30 Uhr und kurz vor 19 Uhr am Abend. Ihre Magnitude schwankt zwischen 0,6 und 1,7. Das stärkste Erdbebenereignis wurde am 22. Januar mit einer Magnitude von 2,6 gemessen.

„Man sagt, dass ab einer Magnitude von 2 Beben zu spüren sind“, erläutert Professor Georg Wieber, Direktor des Landesamts für Geologie auf Nachfrage unserer Zeitung. Doch wenn die Beben in ...

Lesezeit für diesen Artikel (241 Wörter): 1 Minute, 02 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

 

Bad Ems Lahnstein
Meistgelesene Artikel
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
Regionalwetter
Sonntag

-1°C - 6°C
Montag

0°C - 6°C
Dienstag

-2°C - 7°C
Mittwoch

-3°C - 5°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite
Anzeige