40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Altenkirchen/Betzdorf
  • » Bluthochdruck Thema beim Betzdorfer Herzseminar
  • Aus unserem Archiv
    Betzdorf

    Bluthochdruck Thema beim Betzdorfer Herzseminar

    Der Bluthochdruck steht diesmal im Mittelpunkt beim Herzseminar in der Betzdorfer Stadthalle am Mittwoch, 2. November, 17 Uhr (Einlass 16 Uhr) bis 19.30 Uhr. Im Rahmen der bundesweiten Herzwochen im November eines jeden Jahres beschäftigt sich die Deutsche Herzstiftung diesmal mit dem Thema Herz unter Druck. Vor Ort organisiert dazu die örtliche Gruppe der Herzstiftung jährlich ein stest gut besuchtes und viel beachtetes Herzseminar. Denn die Gesundheit der Bürger liegt ihnen sprichwörtlich am Herzen.

    Stellten das Programm für das Betzdorfer Herzseminar am 2. November vor (von links): Betzdorfs Bürgermeister Bernd Brato als Schirmherr, Dr. Axel Bittersohl und Peter Zeitz als Beauftragter der Deutschen Herzstiftung.
    Stellten das Programm für das Betzdorfer Herzseminar am 2. November vor (von links): Betzdorfs Bürgermeister Bernd Brato als Schirmherr, Dr. Axel Bittersohl und Peter Zeitz als Beauftragter der Deutschen Herzstiftung.
    Foto: Andreas Neuser

    Betzdorf - Der Bluthochdruck steht diesmal im Mittelpunkt beim Herzseminar in der Betzdorfer Stadthalle am Mittwoch, 2. November, 17 Uhr (Einlass 16 Uhr) bis 19.30 Uhr. Im Rahmen der bundesweiten Herzwochen im November eines jeden Jahres beschäftigt sich die Deutsche Herzstiftung diesmal mit dem Thema Herz unter Druck. Vor Ort organisiert dazu die örtliche Gruppe der Herzstiftung jährlich ein stest gut besuchtes und viel beachtetes Herzseminar. Denn die Gesundheit der Bürger liegt ihnen sprichwörtlich am Herzen.


    Der Betzdorfer Kardiologe Dr. Axel Bittersohl stellte gemeinsam mit Peter Zeitz (ehrenamtlicher Beauftragter der Deutschen Herzstiftung) das Programm vor. Der Betzdorfer Bürgermeister Bernd Brato war als Schirmherr der Veranstaltung aufmerksamer Zuhörer. Denn Bittersohl hatte einiges über den Bluthochdruck und dessen Folgen zu berichten.
    Bei regelmäßigen Werten über 140/90, so der Kardiologe, werde heute von Bluthochdruck geredet. Bluthochdruck ist heute eine Volkskrankheit. Einher damit gehen oft Übergewicht und Diabetes. Erschreckend für Bittersohl, dass auch immer mehr junge Menschen unter Übergewicht leiden und folglich oft auch unter Bluthochdruck. Es werde zwar stets über gesunde Ernährung aufgeklärt und jeder müsste eigentlich wissen, was gesundes Essen bedeute. Doch die Realität sehe anders aus. „Wenig Süßes, wenig Fett und wenig weißes Mehl“, so die Empfehlung des Kardiologen zur Ernährung. Dunkles Brot sei zu empfehlen. Aber das sage man einmal jungen Leuten.eiten.
    Auf jeden Fall gilt, dass die Senkung des hohen Blutdrucks Leben und Gesundheit rettet. Umfassend über Entstehung, Erkennung und Behandlung des hohen Blutdrucks informiert beim Herzseminar Oberstarzt Dr. Bernd Henkel. Er ist Chefkardiologe des Bundeswehrzentralkrankenhauses Koblenz.
    Bittersohl selbst informiert an dem Tag über den implantierten Defibrillator. Herzflimmern oder Herzflattern kann zum plötzlichen Herztod führen. Infarktpatienten oder Menschen mit einem großen Herz, das nur noch 30 Prozent Pumpleistung hat, sind hiervon betroffen. Ein implantierte Defibrillator (Kosten: 20 000 Euro) ist hier eine lebensrettende Unterstützung. Doch mit diesem Lebensretter kommen viele Menschen psychisch nicht klar. Denn wenn er auslöst, dann ist das eine Art Schock. Bittersohl will hier aufklären und Ängste nehmen.
    Schließlich informiert der Sportwissenschaftler Stephan Groß noch über die positive Beeinflussung des Blutdrucks durch Sport.

    Im Umfeld der Veranstaltung Herzseminar gibt es wieder viele Informationsstände und Messaktionen. Blutzucker, Blutdruck und Cholesterin werden bestimmt. Neu in diesem Jahr ist eine Ernährungsberatung. Um all diese Angebote zu nutzen, kann die Veranstaltung in der Stadthalle bereits ab 16 Uhr besucht werden. Die Vorträge beginnen um 17 Uhr.Bei der Veranstaltung sind alle ehrenamtlich tätig - auch die Referenten. Dennoch braucht so ein Herzseminar Unterstützer. Das sind in diesem Jahr: Löwen- und Bärenapotheke, Kreissparkasse Altenkirchen, Medizinisches Trainingszentrum Premiummed, City Reisebüro, Barmer, DAK, Knappschaft und die Herzsportgruppe des TV Betzdorf. Andreas Neuser

     

    Altenkirchen Betzdorf
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Markus Kratzer (kra)
    Redaktionsleiter
    Tel 02681/9543-21
    E-Mail
    Volker Held (vh)
    stv. Redaktionsleiter
    VG Altenkirchen
    Tel 02681/9543-33
    E-Mail
    Elmar Hering (elm)
    Redakteur
    VG Wissen & Hamm
    Tel 02681/9543-13
    E-Mail
    Andreas Neuser (an)
    Redakteur
    VG Betzdorf, Gebhardshain
    Tel 02741/9200-68
    E-Mail
    Daniel Weber (daw)
    Redakteur  
    VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
    Tel 02741/9200-67
    E-Mail
    Peter Seel (sel)
    Redakteur VG Kirchen
    Tel 02741/9200-65
    E-Mail
    Sonja Roos (sr)
    Redakteurin VG Hamm
    Tel 02681/9543-19
    E-Mail
    Beate Christ (bc)
    Reporterin VG Flammersfeld
    Tel 0170/2110166
    E-Mail
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Regio-Reporterin
    Sabrina Rödder

    Regio-Reporterin

    Sabrina Rödder

    Mail | 02681/954 317

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Mittwoch

    8°C - 21°C
    Donnerstag

    9°C - 20°C
    Freitag

    10°C - 19°C
    Samstag

    9°C - 17°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach