40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Altenkirchen/Betzdorf
  • » Blick in die Sterne und die Zweifel an der Mondlandung
  • Aus unserem Archiv
    Betzdorf

    Blick in die Sterne und die Zweifel an der Mondlandung

    Aktuelle Ereignisse in der Welt und die Schwierigkeit, diese zu überprüfen, führen oft zu genereller Verunsicherung. So wird die Behauptung, dass vor mehr als 40 Jahren Menschen zum Mond flogen, mehr und mehr angezweifelt und als „Mondlandungslüge“ gebrandmarkt. Wem können wir im Hinblick auf eine Flut von Informationsquellen überhaupt noch trauen? Was ist real und was nicht? Einen Beitrag zur Beantwortung solcher Fragen will der achte Betzdorfer Astronomische Abend am Donnerstag, 3. November, in der Aula der IGS Betzdorf-Kirchen (vormals Geschwister-Scholl-Realschule Betzdorf) leisten.

    Mondfinsternis: Der Mond während einer totalen Mondfinsternis.
    Mondfinsternis: Der Mond während einer totalen Mondfinsternis.

    Betzdorf - Aktuelle Ereignisse in der Welt und die Schwierigkeit, diese zu überprüfen, führen oft zu genereller Verunsicherung. So wird die Behauptung, dass vor mehr als 40 Jahren Menschen zum Mond flogen, mehr und mehr angezweifelt und als „Mondlandungslüge“ gebrandmarkt. Wem können wir im Hinblick auf eine Flut von Informationsquellen überhaupt noch trauen? Was ist real und was nicht? Einen Beitrag zur Beantwortung solcher Fragen will der achte Betzdorfer Astronomische Abend am Donnerstag, 3. November, in der Aula der IGS Betzdorf-Kirchen (vormals Geschwister-Scholl-Realschule Betzdorf) leisten.

    Dr. Thomas Eversberg wird am Beispiel der Mondlandung, einem der wichtigsten Ereignisse der Weltgeschichte, mithilfe von Fotos, Filmen und physikalischen Fakten die wichtigsten Argumente der Mondlandungsgegner beleuchten und auf ihre Folgerichtigkeit untersuchen.
    Mit Eversberg vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) konnte die Astro-AG des Kopernikus-Gymnasiums Wissen erneut einen hochkarätigen Referenten nach Betzdorf holen. Aktuell arbeitet er im Raumfahrtmanagement des DLR. Seine Ausbildung zum Physiker erhielt er in Bochum und Montréal (Kanada). Er forschte auf dem Gebiet der massereichen Sterne und des Instrumentenbaus für Großteleskope.
    Gemeinsam mit dem Atmosphärenphysiker Dr. Klaus Vollmann betreibt Thomas Eversberg den Bau eines astronomischen Observatoriums im Oberbergischen Kreis in der Nähe von Waldbröl. In Kürze soll dort ein Forschungs- und Ausbildungszentrum mit einem der größten optischen Teleskope in Deutschland entstehen.
    Im Rahmenprogramm des achten Betzdorfer Astronomischen Abends stellen die Schüler der Astro-AG Wissen ihre Projekte aus dem vergangenen Jahr vor. Dabei geht es unter anderem um Experimente und Beobachtungen im Observatorium „Hoher List“ bei Daun in der Vulkaneifel. Diese Sternwarte wird von der Uni Bonn betrieben und darf von der Wissener Astro-AG im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem Bonner Argelander-Institut für Astronomie regelmäßig für Ausbildungs- und Forschungszwecke genutzt werden. Schüler der neu gegründeten Astronomie-Arbeitsgemeinschaft an der IGS in Betzdorf werden über ihre ersten Projekte informieren.
    Damit auch jüngere Astronomie-Fans teilnehmen können, beginnt die Veranstaltung bereits um 19 Uhr. Schon ab 18 Uhr sind interessierte Besucher eingeladen, sich in einer Posterausstellung über die Aktivitäten der Wissener Astro-AG zu informieren oder die Sternwarte zu besichtigen und sich den zunehmenden Mond im Teleskop anzusehen. Auch einige astronomische Mitmachexperimente warten vor allem auf die jüngeren Besucher. Nach dem Vortrag von Thomas Eversberg besteht bei klarem Himmel die Gelegenheit, unter fachkundiger Anleitung von der Sternwarte aus einen Blick durch das Sternwartenteleskop auf die Schmuckstücke des Herbsthimmels und vor allem auf den Riesenplaneten Jupiter mit seinen von Galilei vor etwa 400 Jahren entdeckten vier großen Monden zu werfen. Dank der Unterstützung des Fördervereins des Kopernikus-Gymnasiums Wissen ist der Eintritt frei.

    Altenkirchen Betzdorf
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Markus Kratzer (kra)
    Redaktionsleiter
    Tel 02681/9543-21
    E-Mail
    Volker Held (vh)
    stv. Redaktionsleiter
    VG Altenkirchen
    Tel 02681/9543-33
    E-Mail
    Elmar Hering (elm)
    Redakteur
    VG Wissen & Hamm
    Tel 02681/9543-13
    E-Mail
    Andreas Neuser (an)
    Redakteur
    VG Betzdorf, Gebhardshain
    Tel 02741/9200-68
    E-Mail
    Daniel Weber (daw)
    Redakteur  
    VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
    Tel 02741/9200-67
    E-Mail
    Peter Seel (sel)
    Redakteur VG Kirchen
    Tel 02741/9200-65
    E-Mail
    Sonja Roos (sr)
    Redakteurin VG Hamm
    Tel 02681/9543-19
    E-Mail
    Beate Christ (bc)
    Reporterin VG Flammersfeld
    Tel 0170/2110166
    E-Mail
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Regio-Reporterin
    Sabrina Rödder

    Regio-Reporterin

    Sabrina Rödder

    Mail | 02681/954 317

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Montag

    8°C - 12°C
    Dienstag

    12°C - 14°C
    Mittwoch

    10°C - 18°C
    Donnerstag

    10°C - 18°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach