Archivierter Artikel vom 21.04.2019, 18:34 Uhr
Gemünden

Zweifamilienhaus in Gemünden gerät in Flammen: Mehrere Geschosse brennen aus

Ein Feuer in einem Zweifamilienhaus in Gemünden hat am Ostersonntag für einen Schaden von mehreren Tausend Euro gesorgt.

Eine Feuerwehr im Einsatz
Symbolbild.
Foto: dpa

Wie die Polizei Westerburg mitteilt, gingen am Ostersonntag ab kurz nach 16 Uhr mehrere Meldungen über einen brennenden Dachstuhl in Gemünden bei Polizei und Feuerwehr ein. Nachbarn hatten die Flammen auf dem Dach bemerkt. Zwei der vier Hausbewohner waren anwesend, konnten das Haus aber unverletzt verlassen. Das Ober- und Dachgeschoss des Zweifamilienhauses brannte nahezu vollständig aus, obwohl die mit etwa 70 Kräften eingesetzte Feuerwehr den Brand sehr zügig bekämpfte und schnell in den Griff bekam.

Da der Brand augenscheinlich im Bereich der Warmwasserkollektoren auf dem Dach ausbrach, könnte die Ursache dort begründet liegen, teilt die Polizei mit. Andere Hinweise würden derzeit nicht vorliegen Die Ermittlungen zur Brandursache werden in den nächsten Tagen von den zuständigen Brandermittlern der Kriminalpolizei Montabaur aufgenommen.