Archivierter Artikel vom 11.04.2018, 16:00 Uhr
Plus
Montabaur-Horressen

Zum Saisonbeginn: Mehr Licht setzt Natur und Bunker in Szene

Es ist heller und freundlicher geworden auf dem Areal des Kunst- und Kulturzentrums b-05 bei Horressen. Die ehemaligen Nato-Munitionsbunker im Montabaurer Stadtwald sind nicht mehr zwischen großen Nadelbäumen und Gehölzen versteckt. Bei schönem Wetter genießt die Vereinsvorsitzende und Cafébetreiberin Dr. Irene Lorisika die Sonne bei einem Spaziergang auf dem Ausstellungsgelände.

Von Thorsten Ferdinand Lesezeit: 2 Minuten