Archivierter Artikel vom 12.01.2011, 11:54 Uhr
Plus
Westerburg

Zoff unter Brummifahrern endete vor Gericht

Gegen Zahlung einer Geldbuße von 300 Euro wurde am Amtsgericht in Westerburg ein Verfahren gegen einen 63-jährigen Berufskraftfahrer vorläufig eingestellt. Die Staatsanwaltschaft hatte ihm unter anderem vorgeworfen, dass er einem anderen Brummifahrer das Nasenbein gebrochen hatte. Die Tat selbst lag schon mehr als dreieinhalb Jahre zurück.