Archivierter Artikel vom 27.12.2017, 17:20 Uhr
Plus
Westerwaldkreis

Zahl der Insolvenzen im Westerwaldkreis sinkt

Die Zahl der Insolvenzen in Rheinland-Pfalz geht weiter zurück. Die Anzahl der bei den zuständigen Gerichten gestellten Insolvenzanträge sank in den ersten neun Monaten des Jahres 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,8 Prozent. „Nur“ noch 549 Betriebe rutschten demzufolge in die Zahlungsunfähigkeit. Erfreuliches kann das Statistische Landesamt in Bad Ems auch für die Anzahl der beantragten Verbraucherinsolvenzen vermelden. Auch sie tendierte leicht nach unten. Von Januar bis September 2017 wurden insgesamt 2463 Fälle registriert. Das waren ein Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Von Martin Boldt Lesezeit: 2 Minuten