Archivierter Artikel vom 16.06.2016, 20:45 Uhr
Großmaischeid

Wohnwagen verursacht Stau auf A 3

Ein Wohnwagengespann sorgte am Donnerstagnachmittag auf der A 3 für einen Stau im Feierabendverkehr.

Ein 41-jähriger Fahrer war mit seinem Auto und einem Wohnwagen in Richtung Frankfurt unterwegs, als er zwischen den Anschlussstellen Dierdorf und Ransbach-Baumbach auf dem mittleren Fahrstreifen vermutlich in Folge überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle verlor. Der Anhänger schaukelte das Gespann auf, schleuderte es auf den rechten Fahrstreifen, sodass es mit dem Wohnwagen voran an der Mittelplanke stehen blieb. Der Wagen war mit der Anhängerkupplung auf dem mittleren Fahrstreifen entgegen der Fahrtrichtung verkeilt, blockierte den mittleren Fahrstreifen, während der Anhänger den rechten Fahrstreifen sperrte.

Weil sich im Anhänger zwei Gasflaschen befanden, wurde die Freiwillige Feuerwehr Dierdorf gerufen, die aber Entwarnung geben konnte. Der Fahrer sowie sein kleiner Sohn blieben unverletzt. Der Verkehr musste über den Standstreifen geleitet werden, was im Feierabendverkehr für einen Rückstau von drei Kilometern sorgte. Es entstand ein Schaden von 5000 Euro.