Archivierter Artikel vom 11.03.2016, 15:57 Uhr
Höhn

Windpark von Höhn: Letztes Rotorblatt ist installiert – Bilder aus der RZ-Drohne

Das letzte Rotorblatt der drei Windenergieanlagen in Höhn ist angebracht. Ein circa 180 Meter hoher Kran hievte es in die Höhe, damit das Errichtungsteam es in luftiger Höhe anbringen und befestigen konnte. Wir waren mit der RZ-Drohne vor Ort und haben Bilder vom Aufbau der Windräder gemacht.

Lesezeit: 2 Minuten

Die drei Windenergieanlagen in Höhn stehen, der Windpark, mit einer Leistung von etwa 7,6 Megawatt, kann in Betrieb gehen.

Jennifer de Luca

Die drei Windenergieanlagen in Höhn stehen, der Windpark, mit einer Leistung von etwa 7,6 Megawatt, kann in Betrieb gehen.

Jennifer de Luca

Die drei Windenergieanlagen in Höhn stehen, der Windpark, mit einer Leistung von etwa 7,6 Megawatt, kann in Betrieb gehen.

Jennifer de Luca

Die drei Windenergieanlagen in Höhn stehen, der Windpark, mit einer Leistung von etwa 7,6 Megawatt, kann in Betrieb gehen.

Jennifer de Luca

Die drei Windenergieanlagen in Höhn stehen, der Windpark, mit einer Leistung von etwa 7,6 Megawatt, kann in Betrieb gehen.

Jennifer de Luca

Die drei Windenergieanlagen in Höhn stehen, der Windpark, mit einer Leistung von etwa 7,6 Megawatt, kann in Betrieb gehen.

Jennifer de Luca

Die drei Windenergieanlagen in Höhn stehen, der Windpark, mit einer Leistung von etwa 7,6 Megawatt, kann in Betrieb gehen.

Jennifer de Luca

Die drei Windenergieanlagen in Höhn stehen, der Windpark, mit einer Leistung von etwa 7,6 Megawatt, kann in Betrieb gehen.

Jennifer de Luca

Die drei Windenergieanlagen in Höhn stehen, der Windpark, mit einer Leistung von etwa 7,6 Megawatt, kann in Betrieb gehen.

Jennifer de Luca

Die drei Windenergieanlagen in Höhn stehen, der Windpark, mit einer Leistung von etwa 7,6 Megawatt, kann in Betrieb gehen.

Jennifer de Luca

Die drei Windenergieanlagen in Höhn stehen, der Windpark, mit einer Leistung von etwa 7,6 Megawatt, kann in Betrieb gehen.

Jennifer de Luca

Die drei Windenergieanlagen in Höhn stehen, der Windpark, mit einer Leistung von etwa 7,6 Megawatt, kann in Betrieb gehen.

Jennifer de Luca

Die drei Windenergieanlagen in Höhn stehen, der Windpark, mit einer Leistung von etwa 7,6 Megawatt, kann in Betrieb gehen.

Jennifer de Luca

Die drei Windenergieanlagen in Höhn stehen, der Windpark, mit einer Leistung von etwa 7,6 Megawatt, kann in Betrieb gehen.

Jennifer de Luca

Die drei Windenergieanlagen in Höhn stehen, der Windpark, mit einer Leistung von etwa 7,6 Megawatt, kann in Betrieb gehen.

Jennifer de Luca

Die drei Windenergieanlagen in Höhn stehen, der Windpark, mit einer Leistung von etwa 7,6 Megawatt, kann in Betrieb gehen.

Jennifer de Luca

Die drei Windenergieanlagen in Höhn stehen, der Windpark, mit einer Leistung von etwa 7,6 Megawatt, kann in Betrieb gehen.

Jennifer de Luca

Die drei Windenergieanlagen in Höhn stehen, der Windpark, mit einer Leistung von etwa 7,6 Megawatt, kann in Betrieb gehen.

Jennifer de Luca

Die drei Windenergieanlagen in Höhn stehen, der Windpark, mit einer Leistung von etwa 7,6 Megawatt, kann in Betrieb gehen.

Jennifer de Luca

Die drei Windenergieanlagen in Höhn stehen, der Windpark, mit einer Leistung von etwa 7,6 Megawatt, kann in Betrieb gehen.

Jennifer de Luca

Jedes Fundament, auf dem die einzelnen Anlagen stehen, hat einen Durchmesser von 20 Metern und bringt rund 1300 Tonnen Beton und Eisen auf die Waage. Jedes Windrad ist rund 140 Meter hoch. Noch im März, so die Planungen, soll der Windpark mit einer Leistung von etwa 7,6 Megawatt in Betrieb gehen. Er soll dann jedes Jahr genügend Strom für rund 14 000 Menschen erzeugen. Investoren sind die EVM und die Rheinische Energie AG. Sie kostete das Projekt rund 15 Millionen Euro. Ein Video aus der RZ-Drohne folgt. wez/jdl