Archivierter Artikel vom 01.01.2016, 10:35 Uhr
Montabaur

Wilder Westerwald: Polizisten fangen Pferd an der Dienststelle ein

Ihr Talent als Pferdetreiber mussten Beamte der Polizei Montabaur am Silvesterabend in Montabaur unter Beweis stellen.

Symbolbild.
Symbolbild.
Foto: dpa

Da wieherte der Amtsschimmel! An Silvesterabend wurde der Polizei gegen 20.49 Uhr auf der Landesstraße zwischen Niederelbert und Montabaur ein frei laufendes Pferd gemeldet. Nach längerem Trieb konnte das Ross schließlich durch die Beamten im Hof der Polizeiinspektion Montabaur eingefangen werden.

Ob ein Lasso im Einsatz war, wurde nicht bekannt. Die Beamten ermittelten den Eigentümer, der sein Pferd an der Polizeidienststelle abholte. Ansonsten musste die Montabaurer Polizei an Silvester zu mehreren Kleineinsätzen mit betrunkenen Personen ausrücken, dennoch hielt sich – bis auf den Wildwesteinsatz – alles in Grenzen. wez