Archivierter Artikel vom 31.10.2018, 06:00 Uhr
Plus
Montabaur

Wieder Ärger ums Abschleppen von Montabaurer Supermarktparkplatz

In Montabaur sorgt das teure Abschleppen von einem Supermarktparkplatz wieder einmal für Ärger. Dieses Mal ist die Leiterin einer privaten Tageseinrichtung für behinderte Menschen betroffen, die ihren Kleintransporter auf dem Hermes-Gelände an der Alleestraße abgestellt hatte. Als sie nach einem Arzttermin mit den Beeinträchtigten im Aubachviertel zum Parkplatz zurückkehrte, war der Wagen weg – trotz blauem Behindertenausweis hinter der Windschutzscheibe. Für die Herausgabe des Fahrzeugs wurden Gabriele Berges aus Selters anschließend 220 Euro in Rechnung gestellt.

Von Thorsten Ferdinand Lesezeit: 3 Minuten
+ 1 weiterer Artikel zum Thema