Westerwaldkreis

Westerwaldkreis: Vereinskassierer unterschlägt mehrere Tausend Euro

Weil er fast zwei Jahre lang Geld veruntreut hat, ist der Kassierer eines Gesangvereins aus dem Raum Hachenburg zu einer Strafe von 14 Monaten verurteilt worden.

Das Amtsgericht in Westerburg verpflichtete den geständigen Mann zudem zur Zahlung von 2000 Euro an eine gemeinnützige Organisation, setzte die Haftstrafe allerdings für zwei Jahre zur Bewährung aus. In 48 Fällen hatte der ehrenamtliche Kassenwart Geld vom Vereinskonto abgehoben und es ganz oder teilweise in die eigene Tasche gesteckt – mal 85 von 300 Euro, mal 35 Euro. Mittlerweile zahlt der Mann das Geld in Raten zurück, Vereinsmitglied ist er ebenfalls noch.

Mehr dazu lesen Sie in der Wochenendausgabe der Westerwälder Zeitung