Archivierter Artikel vom 28.03.2020, 22:54 Uhr

Westerwaldkreis: 137 bestätigte Corona-Fälle und leider zweiter Todesfall

Wie das Kreisgesundheitsamt am Samstagnachmittag erfuhr, gibt es im Westerwaldkreis einen zweiten Corona-Todesfall zu beklagen.

Im Westerwaldkreis sind inzwischen zwei Menschen an den Folgen des Corona-Virus gestorben.
Im Westerwaldkreis sind inzwischen zwei Menschen an den Folgen des Corona-Virus gestorben.
Foto: Pressestelle Westerwaldkreis

Es handelt sich um eine 88-jährige Frau aus dem Westerwaldkreis, die in das Evangelische Krankenhaus Dierdorf/Selters gebracht worden war. Sie kam mit Atembeschwerden auf die Intensivstation des Krankenhauses, wo sie kurze Zeit später am frühen Samstagmorgen starb, teilt die Behörde mit.

Im Westerwaldkreis wurden bis Samstagabend 560 Personen gestestet, 137 davon (7 mehr als am Freitagabend) waren Corona-positiv. Für 1678 Menschen wurde bisher eine Quarantäne angeordnet, aber 1030 davon haben die Quarantänezeit bereits abgeschlossen.

Die 137 Corona-positiv getesteten Menschen verteilen sich so auf die Verbandsgemeinden: Bad Marienberg 8, Hachenburg 8, Selters 12, Höhr-Grenzhausen 15, Montabaur 40, Ransbach-Baumbach 14, Rennerod 13, Westerburg 12, Wirges 9, Wallmerod 6. mm