Westerwaldkreis

Westerwald: Kreis nimmt jetzt selbst Corona-Test in die Hand

Von Markus Müller
Unter Hochdruck werden die Corona-Tests ausgewertet.
Unter Hochdruck werden die Corona-Tests ausgewertet. Foto: dpa

Noch bevor am Donnerstag bekannt wurde, dass das landesweit erste Todesopfer der Corona-Epidemie aus dem Westerwald kommt, ist der Kreis dazu übergegangen, sich selbst um die Auswertung der Bluttests zu kümmern. Aktuell stehen allein aus dem Westerwaldkreis noch knapp über 100 Ergebnisse aus, da dem Landesuntersuchungsamt die Reagenzien für die Analyse der Corona-Tests fehlen.

Anzeige

Die Testungen im Westerwald laufen jedoch weiter. Aufgrund intensiver Bemühungen seitens des Kreisgesundheitsamtes in Montabaur wurden alternative Laborkapazitäten aufgetan, teilt die Kreisverwaltung mit. An die werden nun übergangsweise die Testungen zur Analyse übermittelt. Da die Labore aber insgesamt überlastet seien, könne es aktuell bis zu vier Tage dauern, ehe die Ergebnisse der Corona-Tests vorliegen. mm