Archivierter Artikel vom 03.07.2015, 19:31 Uhr
Herschbach/Uww

Westerwald: 19-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Eine 30-minütige Verfolgungsjagd hat sich ein 19-Jähriger am Donnerstagabend mit der Polizei geliefert.

Er hatte zuvor in Herschbach/Uww. einen Unfall verursacht und war mit seinem Auto einfach weitergefahren. Als Polizeibeamte ihn später kontrollieren wollten, nahm der 19-Jährige Reißaus. Die Streife verfolgte ihn. Die Signale, dass er anhalten sollte, missachtete der Mann. Auf einem Feldweg ließ er den Wagen stehen und flüchtete zu Fuß. Schließlich stellten ihn die Polizisten im Bereich des Campingplatzes Klingelwiese.

Spektakulär wurde die Aktion auch dadurch, dass während der Verfolgungsjagd permanent ein Hubschrauber der Polizei im Einsatz war, um den Mann zu orten. Wie sich später herausstellte, hatte der 19-Jährige keinen Führerschein, der Wagen, den er fuhr, war nicht zugelassen und Drogen hatte der Mann zu allem Überfluss auch noch konsumiert. Jetzt muss der Übeltäter gleich mit einer Reihe von Verfahren rechnen.