Archivierter Artikel vom 15.04.2012, 16:38 Uhr
Plus
Westerwaldkreis

Westerwälder Jägerschaft sieht sich am Scheideweg

Nachdenkliche Töne haben die Jäger des Westerwaldkreises bei ihrer Jahreshauptversammlung in der Hachenburger Stadthalle angeschlagen. „Die Jagd steht an einem Scheideweg“, sagte der Kreisgruppenvorsitzende des Landesjagdverbandes (LJV), Klaus Skowronek. Die gesellschaftliche Anerkennung der Jägerschaft schwinde.

Lesezeit: 3 Minuten