Archivierter Artikel vom 07.07.2019, 11:59 Uhr
Plus
Westerwaldkreis

Weißstörche bei der Nahrungssuche: Naturschützer hat streng geschützten Vogel im Westerwald gesichtet

Auf einer frisch gemähten Wiese in Vielbach konnten am Freitag im Westerwaldkreis fünf Weißstörche gesichtet werden. Die Störche, die sich anscheinend schon frühzeitig für den Zug in die Überwinterungsgebiete nach Afrika sammeln, konnten von Harry Neumann, Vorsitzender der Naturschutzinitiative (NI), bei der Nahrungssuche beobachtet und fotografiert werden. In einer Pressemitteilung schreibt die Naturschutzinitiative: „Der Weißstorch (Ciconia ciconia) ist eine streng geschützte Art. Er zählt zu den Zielarten der rheinland-pfälzischen Vogelschutzgebiete. Sein Bestand beträgt laut der rheinland-pfälzischen Landesavifauna 199 Paare (2014). In der Roten Liste Deutschland wird er als gefährdet eingestuft.“

Lesezeit: 1 Minuten