Archivierter Artikel vom 15.04.2022, 07:02 Uhr
Plus
Vielbach

Wegen Straßensperrung: Ruft Vielbacher Ortschef zum „Diffamieren“ von Krötenrettern auf?

Die alljährliche Wanderung der Amphibien befindet sich in den letzten Zügen. In den vergangenen Wochen sind wieder Tausende Kröten, Molche oder Frösche durch den Westerwald gestreift, um an ihre Laichplätze zu gelangen. Ein enormer Aufwand, nicht nur für die Tiere, sondern auch für den Menschen. Denn jedes Jahr sammeln zahlreiche Helfer die kleinen Vagabunde ein und bringen sie sicher über die Straßen. Eine Aktion, die bei Ulrich Schneider, Bürgermeister von Vielbach, jedoch nicht gut ankommt.

Von Fabian Herbst Lesezeit: 2 Minuten