Archivierter Artikel vom 02.06.2020, 07:00 Uhr
Montabaur

Wegen Spielsucht: Verschuldeter Westerwälder verkaufte ergaunerte Handys

Mit einer dreisten Betrugsmasche hat ein 25-jähriger Westerwälder mehrere Handy-Anbieter geprellt, um seine Spielsucht zu finanzieren. Nun musste sich der junge Mann vor dem Montabaurer Jugendschöffengericht um Richter Dr. Orlik Frank verantworten. Auch drei Komplizen, die zwischen 22 und 26 Jahre alt sind, waren angeklagt.

Marvin Conradi Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net