Archivierter Artikel vom 06.07.2011, 12:07 Uhr
Plus
Westerwaldkreis

Wegen Biogas: Wildschäden immer Westerwald im teurer

Hohe Entschädigungszahlungen für Wildschäden schrecken auch im Westerwald immer häufiger potenzielle Jagdpächter ab. Das haben Kurt Sahm und Eckhardt Zeitz aus der Verbandsgemeinde Selters festgestellt. Die beiden Jäger fürchten nun, dass einige Gemeinden in Zukunft womöglich gar keinen Pächter mehr für ihr Revier finden. Ihrer Auffassung nach müsste die Schadensersatzpflicht bei Wildschäden in der Landwirtschaft dringend gesetzlich gedeckelt werden.

Lesezeit: 2 Minuten