Archivierter Artikel vom 30.01.2021, 11:30 Uhr
Plus
Montabaur

Wasserversorgung von langer Hand geplant: Montabaurer VG-Werke nehmen Stellung zu Kritik aus Elgendorf und Horressen

Für viel Wirbel hat in den vergangenen Wochen und Monaten eine Umstellung bei der Trinkwasserversorgung in der Verbandsgemeinde Montabaur gesorgt. Einwohner der Montabaurer Stadtteile Elgendorf und Horressen sind sauer, dass in ihren Haushalten nun härteres Trinkwasser aus dem Rheintal ankommt und nicht mehr das weichere Wasser von der Montabaurer Höhe. Im Gespräch mit unserer Zeitung haben Werkleiter Andreas Klute und der Beigeordnete Andree Stein nun noch einmal ausführlich erklärt, wie es zu dieser Änderung gekommen ist – und warum nicht geplant ist, diese rückgängig zu machen.

Von Thorsten Ferdinand Lesezeit: 3 Minuten
+ 11 weitere Artikel zum Thema