Archivierter Artikel vom 17.10.2017, 18:38 Uhr
Plus
Westerburg/Salz/Girkenroth

Waldfrevel in Salz: Tatverdächtiger wird angeklagt

In einem Privatwald in der Gemarkung Salz waren in der Vergangenheit von einem oder mehreren Unbekannten mehrfach Bäume geschält worden. Insgesamt wurden zwischen 350 bis 400 Fichten schwer beschädigt (die WZ berichtete). Polizei und Staatsanwaltschaft haben einen mutmaßlichen Täter ausgemacht. Ein Mann aus dem oberen Kreisgebiet wird sich Anfang November wegen dieses Waldfrevels strafrechtlich verantworten müssen. Und es liegt noch eine weitere Anklage wegen eines ähnlichen Vorfalls gegen ihn vor, denn der Angeschuldigte hatte gegen einen Strafbefehl Einspruch eingelegt.

Von Angela Baumeier Lesezeit: 3 Minuten