Vatikanstadt/Siershahn

Wäller Mühlstein für den Papst: Franziskus nimmt Mahnmal gegen sexuellen Missbrauch persönlich entgegen

Zehn Jahre lang tourte der „Mahnende Mühlstein“ der „Initiative gegen Gewalt und sexuellen Missbrauch an Kindern und Jugendlichen“ aus Siershahn durch deutsche Großstädte und Bistümer. Diese Woche haben der Gründer und Vorsitzende der Initiative, Johannes Heibel, und sein Team das 1,4 Tonnen schwere Mahnmal bei der Mittwochaudienz in der Vatikanstadt persönlich an Papst Franziskus übergeben.

Stephanie Kühr Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net