Archivierter Artikel vom 26.09.2018, 10:00 Uhr
Selters

Vision für Stadtentwicklung vorgestellt: Neues Quartier soll Selters zieren

Den vielen Bürgern von Selters, die am Montagabend die Einwohnerversammlung von Selters besuchten, schwirrte auf dem Nachhauseweg bestimmt der Kopf: Kann sich die eigene Stadt innerhalb von nur wenigen Jahren so stark positiv verändern, wie es in den anderthalb Stunden zuvor von Stadtbürgermeister Rolf Jung und Stadtplaner Friedrich Hachenberg vom Büro Stadt-Land-plus in einer auf den ersten Blick kühnen Vision skizziert worden war? Das ist möglich, wie der Stadtplaner anhand der Beispiele Emmelshausen und Diez verdeutlichte. Und für Stadtchef und Stadtrat steht fest: Wir sind fest dazu entschlossen, die Vision vom Quartier Saynbachaue Wirklichkeit werden zu lassen. Und die Vision hatte das Stadt-Land-plus-Team so perfekt visualisiert, dass manche Bürger die Gebäude offenbar schon für konkrete Planungen hielten und sich nur fragten, wieso es da keine Balkone gibt.

Markus Müller Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net