Archivierter Artikel vom 26.10.2021, 08:00 Uhr
Plus
Selters

Vier Slammer wetteiferten um „Selterser Dippsche“: Poetry Slam ist mehr als Wortakrobatik

Lustig und nachdenklich, schockierend oder charmant: Jeder Poetry Slam ist so vielseitig wie die Slammer, die ihre Zeilen vortragen. Gereimt oder Prosa, auswendig gerappt oder sanft vorgelesen: Alles geht – und berührt das Publikum auf ganz unterschiedliche Weise. In Selters wetteiferten im Zuge der „Wortanklage Westerwald“ vier Slammer um das „Selterser Dippsche“. Die Moderation übernahm erneut der Kölner (Wort-)Künstler Mario el Toro.

Von Katrin Maue-Klaeser Lesezeit: 2 Minuten