Plus
Montabaur/Heiligenroth

Vier Adventskonzerte an einem Tag präsentiert: Landesmusikgymnasium macht in Heiligenroth jede Menge Freude

Von Markus Müller
An der Solo-Violine brillierte besonders gefühlvoll Yasmine Riffi mit dem Scherzo aus Tschaikowskys „Souvenir d’un lieu cher“.
An der Solo-Violine brillierte besonders gefühlvoll Yasmine Riffi mit dem Scherzo aus Tschaikowskys „Souvenir d’un lieu cher“. Foto: Markus Müller
Lesezeit: 3 Minuten

Mein Weg. und damit der von Hunderten weiterer Gäste – führt an Gestellen voller Berufskleidung, Säcken mit Hunderten von Fußbodenmatten und riesigen Waschmaschinen vorbei zu einem schwarzen Vorhang. Dahinter öffnet sich in einer riesigen Halle eine Art Foyer. Aber wir befinden uns ja auch nicht in der Stadthalle Montabaur, sondern im Industriegebiet Heiligenroth beim Unternehmen Itex Gaebler. Es ist das Weihnachtskonzert des Landesmusikgymnasiums.

Gemurmel und Instrumente sind zu hören, doch die Sicht wird durch den nächsten schwarzen Vorhang versperrt. Nach dem Durchtritt stehe ich unvermittelt im Zugang zu einer Zirkusarena, die halbrund von voll besetzten Zuschauertribühnen umgeben ist. Hier bin ich doch wohl falsch!? Erst der zweite Blick zeigt, dass in der Arena das ...