Archivierter Artikel vom 12.04.2019, 20:16 Uhr
Dernbach

ViaSalus-Insolvenz: Dernbacher Klinik entlässt 28 Mitarbeiter

Nach der Insolvenz des Gesundheitsdienstleisters Katharina-Kasper-ViaSalus-Gesellschaft in Dernbach sind nun erste Folgen für die Belegschaft bekannt. Die Mitarbeitervertretungen der ViaSalus-Krankenhäuser in Dernbach, Zell und Frankfurt am Main haben am Freitag den Mitarbeitern die Ergebnisse der Sozialplanverhandlungen mit der Geschäftsführung vorgestellt. Demnach werden in den drei Kliniken insgesamt 84 Mitarbeiter entlassen. Ihnen wird der Wechsel in eine Transfergesellschaft angeboten. Das hat ein Sprecher von ViaSalus am Freitag mitgeteilt. Der Schritt sei notwendig, um die bestehenden Defizite abzubauen und einen kostendeckenden Betrieb der Krankenhäuser zu sichern, hieß es.

Stephanie Kühr Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net