Archivierter Artikel vom 05.04.2017, 14:22 Uhr
Niederelbert/Oberelbert

Verstopfter Kanal: Fäkalien in Niederelberter Bach angeschwemmt

Eine unangenehme Überraschung erlebten einige Niederelberter Bürger am Mittwochvormittag. Der Niederelberter Bach schwemmte plötzlich eine größere Menge Fäkalien an. Entlang der Wiesenstraße wurde das Wasser milchig, und es roch nach Kot.

Der Niederelberter Bach hatte am Mittwochmorgen Fäkalien angeschwemmt. Am Mittag war das Wasser aber schon wieder klar.
Der Niederelberter Bach hatte am Mittwochmorgen Fäkalien angeschwemmt. Am Mittag war das Wasser aber schon wieder klar.
Foto: Thorsten Ferdinand

Wie sich später herausstellte, war dies die Folge eines verstopften Kanals in Oberelbert. Dort hatte jemand offenbar mutwillig Kanthölzer in die Kanalisation geworfen. Als ein Fachunternehmen diese entfernte, wurde eine größere Menge Fäkalien angeschwemmt, und der Kanal lief über. Die untere Wasserbehörde der Kreisverwaltung untersuchte am Mittag den Niederelberter Bach. Dank eines hohen Wasserstandes hatte es dort aber kein Fischsterben gegeben, berichtet Roger Best. Das Trinkwasser sei ebenfalls nicht gefährdet gewesen. Die Fäkalien wurden schließlich fortgeschwemmt. tf