Archivierter Artikel vom 18.10.2021, 11:54 Uhr
Plus
Höhr-Grenzhausen

Vernissage im Keramikmuseum: Ausstellung zollt Tradition und künstlerischer Zukunft Tribut

Die Kannenbäckerstadt Höhr-Grenzhausen, respektive das Handwerk und die Kunst rund um das „weiße Gold“ des Westerwaldes, dürfen sich im Licht der Öffentlichkeit sonnen. Anfang August war es die offizielle Vorstellung des Bandes „Die Schlondes-Geschichten“, Ende September der spektakuläre Kannofenbrand und nun die Eröffnung der Ausstellung „Salz und Erde“.

Von Hans-Peter Metternich Lesezeit: 3 Minuten